Der gesicherte elektronische Briefkasten für Ihr Unternehmen

e-Box Enterprise ist ein gesicherter elektronischer Briefkasten, der die gesamte offizielle Kommunikation zwischen Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen zentralisiert.

Über e-Box Enterprise erhalten Sie Dokumente (PDF) und Nachrichten von Institutionen wie der sozialen Sicherheit, aber auch von Behörden auf allen Ebenen in Belgien. Die Liste der kommunalen, regionalen und föderalen Behörden, die Ihnen Nachrichten und Dokumente über e-Box zusenden, wird immer länger.

Auf bestimmte Nachrichten können Sie direkt antworten, und mit der Zeit können Sie selbst Nachrichten und Dokumente an die e-Box der öffentlichen Dienste senden.

Das macht die Kommunikation mit den Institutionen bequem, schnell und sicher.

Über e-Box ausgetauschte Dokumente

Absender

Immer mehr staatliche und regionale Behörden verwenden die e-Box Enterprise, um Dokumente an Unternehmen zu senden. Unter anderem die Föderalen Öffentlichen Dienste (FÖD), wie z. B. der FÖD Finanzen oder FÖD Wirtschaft, staatliche Einrichtungen wie z. B. das LSS, das LIKIV oder LfA, Einrichtungen der Flämischen und Wallonischen Region, der Region Brüssel-Hauptstadt und weitere Städte und Gemeinschaften.

Arten von gesendeten Dokumenten

In der e-Box empfängt Ihr Unternehmen unterschiedliche Dokumententypen: Benachrichtigungen zu Meldungen, Einschreiben, Bescheinigungen, Erinnerungen, Berichte usw. Die meisten dieser Dokumente wird Ihnen im PDF-Format geschickt.

Gültigkeitsdauer

Jede Einrichtung, die Dokumente in e-Box Enterprise veröffentlicht, legt für jeden Dokumententyp selbst eine Gültigkeitsdauer fest. Sie kann z.B. bei 6 Monaten liegen. Wenn ein Dokument kurz davor ist, abzulaufen, wird eine Warnung verschickt.

Hinweis: Dokumente werden automatisch aus e-Box Enterprise gelöscht, sobald ihre Gültigkeitsdauer verstrichen ist. Damit Sie sie nicht verlieren, müssen Sie sie auf einem Speicherplatz Ihres Unternehmens (Festplatte, Server usw.) speichern.

e-Box Enterprise verwalten

Zugangsverwaltung

Jede Person, die mit Ihrem Unternehmen verbunden ist, kann Zugang zu e-Box Enterprise haben. Dies kann z. B. ein Arbeitnehmer, ein Mitglied des Vorstandes oder ein Geschäftsführer sein. Außerdem ist ein elektronischer Personalausweis (eID) oder ein itsme-Konto erforderlich.

Die beiden möglichen Arten des Zugangs sind:

  • Benutzer: die als solcher bezeichnete Person hat Zugang zur e-Box, sie kann diese benutzen und z. B. die Dokumente konsultieren.
  • Zugangsverwalter: Die als solcher bezeichnete Person hat die Befugnis, Mitarbeitern des Unternehmens Zugang zu e-Box zu gewähren, die dann zu Benutzern werden.

Benachrichtigungsverwaltung

e-Box Enterprise sendet Ihnen eine Benachrichtigung an die E-Mail-Adresse des Unternehmens:

  • wenn neue Dokumente oder Nachrichten empfangen werden, oder
  • kurz vor dem automatischen Ablauf der Dokumente.

Die E-Mail-Adresse des Unternehmens ist in Ihrer e-Box sichtbar: Sowohl der Zugangsverwalter als auch der Benutzer der e-Box können sie direkt ändern.

Signalisieren, dass Sie alle verfügbaren Dokumente in digitaler Form über e-Box Enterprise empfangen möchten

Sie können den Absendern mitteilen, dass Sie alle Dokumente, die digitalisiert wurden, auch digital erhalten möchten.

Öffnen Sie dazu die e-Box Ihres Unternehmens, gehen Sie zu „Verwaltung der e-Box“ und kreuzen Sie das Kästchen für die Zustimmung an.

Integration von e-Box Enterprise in Ihr internes System

Wenn Sie täglich eine große Anzahl von Nachrichten in Ihrer e-Box erhalten, ist es vielleicht einfacher, e-Box Enterprise in Ihre eigenen Systeme zu integrieren.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Technische Integration auf dieser Website.